Sichere Fahrradwege!

Mehr sichere Fahrradwege!

Radfahren hat viele Vorteile: Es macht Spaß, man ist unabhängig und es ist klimafreundlich. Das ist allen Kindern und Jugendlichen wichtig.

Das Thema ist nicht neu: Nicht nur die jungen Pforzheimer wollen mehr gut ausgebaute Fahrradwege in Pforzheim! Denn die wenigen Wege, die es schon gibt, sind oft gefährlich zu fahren oder es gibt einfach keinen da, woman ihn braucht.
Deswegen wünschen sich viele Kinder, dass sich das ändert! Es braucht also mehr Radwege und sichere Fahrradstellplätze.

Wir versuchen hier Druck zu machen und schauen, wie wir uns am besten für das Thema einsetzen können. Hiezu zählt natürlich auch, wie eure Wünsche in Bezug auf sichere Fahrradwege am besten berücksichtigt werden können.

Update:

Die erste Kinder-Fahrraddemo, die auf die Interessen von Kindern und Jugendlichen in Bezug auf Fahrradfahren in der Stadt lautstark aufmerksam macht war am 4. Mai.

Trotz Schnee und Regen haben ca. 50 Fahrradfahrer*innen viel Spaß! Auf der Strecke durch die Innenstadt wurde lautstark, aber besonders fröhlich auf die Notwenidigkeit einer völlig neuen (innerstädtischen) Mobilität verwiesen.
Auf dem Marktplatz wurde mit Spielaktionen, kostenloser Zuckerwatte und einer Malaktion auch noch einiges geboten.

Jetzt schauen wir, wie sehr sich Baubürgermeisterin Sibylle Schüssler an ihre Zusagen hällt, "das Thema erst zu nehmen und Veränderungen zu bewirken". Wir bleiben am Ball - eine weitere Kidical Mass wird es sicherlich geben!

Projektstand:

  • Aktuell: Bleiben am Ball
  • Termin: 4. Mai um 14:00 Uhr
  • Ort: Start: Benckiserpark; Ziel Marksplatz
  • Sonstiges: Ob mit dem Rad, Roller, Inlineskates: Alle sind herzlich eingeladen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0